Willy Nachdenklich – Nachdenkliche Sprüche mit Bilder (DE)

001_KA-Plakat_Willy_Nachdenklich_Web_ohnebanner

Willi Nachdenklich, ist der Macher der Facebook Seite „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“. Mit seiner „Vong-Sprache“, hat er nachhaltig die deutsche Internetsprache beeinflusst und geprägt. Mittlerweile auch von großen und gängigen Marketingabteilungen übernommen, hat er somit Kultstatus erreicht.

„Alle dachten, ich bin ein bisschen deppert, weil ich nicht richtig schreiben kann.“ Dabei steckt hinter „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ für viele ein Genie. Anfang 2017 wurde er von PULS (Der Jugendsparte des Bayerischen Rundfunks) engagiert, um vor einem Publikum eine seiner Geschichten vorzulesen von der konservativen mittvierzigerin Gisela Stöckelmeier, die in 1 Zwickmühle zwischen AfD-Kreisverband und ihrer Liebe zu ihrem Freund dem dunkelhäutigen Carlos steckt…

Im Herbst 2017 wird er nun sein erstes Buch veröffentlichen und damit seine in der Kunstsprache kreierte unglaublich witzigen Geschichten auf die Bühnen bringen. Seine Tournee führt durch die gesamten  Republik und in die deutschsprachigen Nachbarländer.

2017_Q4_Eden Books Willy nachdenklich_Cover

Livetermine:

„Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“
Man kennt das: Facebook-Freunde spülen einem gerne den größtmöglichen Mist in den News Feed. Darunter häufig pseudo-tiefgründige Sprüche wie Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter“, welche in großen Lettern vor dem Bild eines Sonnenuntergangs prangern und so die angebliche Tiefgründigkeit für den geneigten Facebook-Sinnspruch-Liker nochmal visuell unterstreicht.

Doch es gibt zum Glück die perfekte Antwort: Eine Page nimmt die total klugen Bilder-Sprüche ordentlich auf die Schippe und postet wundervolle Dinge wie:

1

 

Tausendfach geliked und geteilt
Solche Sprüche machen massenweise im Netz die Runde. Verantwortlich für den Hype ist die Facebook-Seite „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ mit mehr als 300.000 Freunden. Die Fotos mit den Sinnsprüchen werden tausendfach geliked und geteilt. Ein Markenzeichen: Worte werden grundsätzlich falsch konjugiert, aus „eines oder einem“ wird die Ziffer 1 und Buchstabendreher runden die Sache ab. Der dort in den Kommentarspalten geschriebene Slang hat längst seinen Weg über die Seite hinaus gefunden, und so gehören Schlagwörter wie „vong“ anstatt „von“ oder „I bims“ anstatt „Ich bins“ im deutschsprachigen WorldWideWeb bereits zum guten Ton.

Aus Funk und Fernsehen bekannte Leute wie z.B. Joko Winterscheidt oder Jan Böhmermann bedienten sich bei einigen sozialen Netzwerken bereits dieser Sprache, und auch die Social Media Abteilungen großer Unternehmen wie z.B. Der Sparkasse, Jägermeister oder Burger King (um nur einige zu nennen) warben mit diesem Sprachstil bereits auf Facebook für ihre Produkte.

Willy Nachdenklich heißt der Mann, der diese Facebook-Page betreibt und die Kunstsprache („Vong-Sprache“) kreiert hat.

 

Referenzbeiträge:

Bild, Galileo, FAZ, Focus, Süddeutsche Zeitung, Jetzt, BR, n-tv, Pro7, Sat1

 

Weitere Videos: