Info

Style: Flamenco, Latin, Worldmusic, Jazz

Origin: Spain, Cuba

Wohnhaft: Spanien
Travel party: 7 Musiker + 1 Crew

Line Up

Vladimir Nuñez/ Congas
Angel Arbolay / Gesang
Ernesto Rodriguez / Gitarre
Maykel Montero / Timbales
Eduardo Pineda / Piano
Juan José/ Bass

La VN y Son Olé

Sorry, this entry is only available in German.

For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

KUBANISCHER SON mit FLAMENCO! Geht das?
Aber ja, es gibt viele Gemeinsamkeiten. Der Son Cubano entstand aus der Verschmelzung afro-kubanischer Trommelrhythmen und der Gitarrenmusik spanischer Farmer im Osten Kuba´s.
Charakteristisch dafür ist die Gitarre und die Clave.
Beim Flamenco, ein Tanz und Musikstil aus Andalusien im Süden Spaniens dominieren die Gitarren und die Kastagnetten. Die beiden Holzperkussionsinstrumente Clave und Kastagnetten geben jeweils den Takt an. Beide Musikstile drücken sowohl explosive Lebensfreue und Rebellion als auch Schmerz und Leid aus.

Der weltweit bekannte kubanische Perkussionist VLADIMIR NÚÑEZ DE MOYA, zusammen mit dem kubanischen Sänger ANGEL EDUARDO GRACIA ARBOLAY haben es sich zur Aufgabe gemacht beide Musikstile weiter zu verschmelzen. Zusammen mit dem spanischen Flamenco Gitarristen ERNESTO RODRÍGUEZ aus Talavera de la Reina (Toledo) wagten sie das Experiment und nahmen das Album „Sublime“ auf, das zur Tournee 2022 veröffentlicht werden wird.

Vladimir arbeitete zuvor mit der Erfolgsgruppe ORISHAS, mit denen er die Gold und Platin prämierten Alben „El Kilo“, „ Antidiotico“, „ Cosita Buena“ aufnahm und mit den ORISHAS bei den größten Festivals der Welt (unter anderem MTV unplugged) auftrat.

Angel Eduardo ließ sich nach seinen zahlreichen Konzerten in Kuba, als Leadsänger der besten Orchester , in Madrid nieder. In Andalusien erlebte er den Zauber des Flamenco und war sofort begeistert als Vladimir ihm die Fusion von SON und FLAMENCO vorschlug.

Ernesto studierte in Andalusien bei den internationalen Meistern des Flamenco. Manolo Sanlucar, Rafael Riqueni, José Antonio Rodríguez, Paco Serrano und Manolo Franco lehrten ihn die Kunst der Flamencogitarre. In Spanien gab er viele Konzerte mit verschiedenen “Dance Companies” und bei der berühmten “Sevilla Fair” trat er durch seine einmalige Spielart der “Toque” hervor.

Die Verschmelzung SON CUBANO mit FLAMENCO ist die perfekte Kombination um das Publikum auf eine emotionsreiche Reise von Spanien nach Kuba mitzunehmen.

 

 

You May Also Like